Press "Enter" to skip to content

Folge 6: Das Glaubensbekenntnis

Gott ist eine ganz besondere Person. Zuerst erschuf er die Erde und alles, was Du heute kennst. Dann schickte er uns seinen Sohn Jesus auf die Erde, um unter den Menschen sein zu können. Abschließend sendete er den Heiligen Geist, der Gott mit den Menschen verbindet.

Genau das glauben wir Christen. Wir bekennen uns immer wieder zu unserem Glauben, weil er uns sehr wichtig ist. Wir legen immer wieder offen dar, was unseren Glauben ausmacht. Deshalb gibt es dazu ein besonderes Gebet: das Glaubensbekenntnis. Es wird auch das Credo genannt.

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen.

Übungsaufgaben zum Downloaden:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.