Press "Enter" to skip to content

Kirchenmusik

Max Reger, Choralfantasie über “Halleluja! Gott zu loben”, op. 52/3

Martin Nyqvist (Orgel)

Aufgenommen am 07.06.2020 während des Orgelkonzertes des Orgelsommer Südsauerland in der Attendorner Pfarrkirche.

Der Oberpfälzische Komponist Max Reger komponierte zahlreiche Orgelwerke. Die sieben Choralfantasien zählen dabei zu seinen kompositorischen Höhepunkten. In diesen Werken werden Kirchenchoräle ausgedehnt verarbeitet. In der hier vorgetragenen Choralfantasie “Halleluja! Gott zu loben” werden nach einem Prolog sieben Strophen verarbeitet. Nach einem fulminanten Beginn wird wird die Musik allmählich ruhiger und meditativer. Abschließend folgt eine Fuge, die am Ende mit der Choralmelodie auf geradezu triumphale Weise verbunden wird.

Franz Liszt: Variationen über ein Motiv aus der Bach-Kantate “Weinen, Klagen, Sorgen Zagen”

Martin Nyqvist (Orgel)

Aufgenommen am 07.06.2020 während des Konzertes zum Orgelsommer Südsauerland in der Attendorner Pfarrkirche

Franz Liszt schrieb dieses eindrückliche Orgelwerk unter dem Eindruck des Todes seiner Tochter Blandine. Dabei verwendet er ein absteigendes Motiv aus der Kantate “Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen” von J.S. Bach. Mit diesem Grundmotiv wird eine permanent fließende Entwicklung von Melancholie über expressive aufschreie bis hin zu einsamer Verzweiflung aufgebaut. Am Ende dieses ergreifenden Werkes steht aber die Versöhnung mit Gott.

Remo Giazotto Adagio für Trompete und Orgel

Trompete – Ingo Samp

Orgel – Martin Nyqvist

Das Adagio von Remo Giazotto wird hier in einer Fassung für Trompete und Orgel vorgetragen. Es wurde im Mai 2020 in der Attendorner Pfarrkirche aufgenommen.

An den Trompeter stellt dieses Stück sehr hohe Anforderungen. Man muss permanent lange Themen und Melodien darstellen.

Mit ihrem getragenen Ausdruck mag diese Musik als “Stilles Gebet ohne Worte” dem Hörer geistliche Inspirationen geben.

“Ave Maria” von Franz Schubert

Cecilia Roh-Nyqvist (Gesang)
Martin Nyqvist (Orgel)

Das intime und ausdrucksvolle “Ave Maria” von Franz Schubert ist in der Attendorner Pfarrkirche aufgenommen worden.
Dieses Stück stellt einen meditativen Gruß an die Gottesmutter dar.

Orgelimprovisation über “Das Grab ist leer”

Unser Kirchenmusiker Martin Nyqvist improvisiert an der großen Klaisorgel in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist.

Diese Improvisation ist ursprünglich als Hintergrundsmusik für das Video der Attendorner Meßdiener entstanden. Martin Nyqvist hat sie danach noch einmal seperat aufgezeichnet. Stilistisch ist sie in Form einer romantischen Fantasie und Fuge gehalten.
SIe soll einerseits diverse Klangfarben der Orgel präsentieren und andererseits trotz der Coronakrise die österliche Freude zum Ausdruck bringen.

Georg Philipp Telemann, Sonata in D-Dur für Trompete und Orgel

Gemeinsam mit dem Trompeter Ingo Samp hat unser Kirchenmusiker Martin Nyqvist diese festliche Sonate für Trompete und Orgel in der Attendorner Pfarrkirche aufgenommen.

Dieses Werk ist in drei Sätzen angelegt:

  1. Satz – Spirituoso (Allegro)
  2. Satz – Largo (Orgel solo)
  3. Satz – Vivace

Passend zur Osterzeit möchten wir auf diese Weise freudige Musik präsentieren.

Improvisation – Aus tiefer Not

Improvisation von Kirchenmusiker Martin Nyqvist unter dem Titel: “Aus tiefer Not”.

Abendgebet aus der Karwoche

Abendgebet vom 07. April 2020 – Musik: Martin Nyqvist / Gebet: Thomas Choinski

J.S. Bach, Präludium und Fuge in e-Moll

Dieses große und ausdrucksstarke Orgelwerk lehnt sich thematisch an die großen Passionen von Bach an.

Musik: Martin Nyqvist

Sopranarie “Wie zittern und wanken”

Sopranarie “Wie zittern und wanken” aus der Kantate “Herr, gehe nicht ins Gericht”. Gesang: Cecilia Woo Hee Roh-Nyqvist / Orgel: Martin Nyqvist