Press "Enter" to skip to content

Folge 2: Das Kreuzzeichen

In der zweiten Folge dreht sich alles um das Kreuzzeichen.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Das Kreuz ist das wichtigste Zeichen für uns Christen. Es erinnert uns an Jesus, der gestorben und auferstanden ist, wie Du an Ostern erfahren hast.

Mit dem Kreuzzeichen zeigen wir, dass wir an Gott und Jesus glauben. Daher beginnen wir jedes Gebet und jeden Gottesdienst mit dem Kreuzzeichen.

Das Kreuz wird mit der rechten Hand auf dem Körper dargestellt. Dazu berührt die rechte Hand vier verschiedene Stellen – zuerst die Stirn, dann die Brust, dann die linke Schulter und dann die rechte Schulter. Übe diese Bewegung ruhig öfter!

Und wieder findest Du noch Aufgaben für Dich. Viel Spaß dabei!

Übungsaufgaben zum Downloaden:

3 Kommentare

  1. Danuta Giesder Danuta Giesder

    Hallo,ist das alles prima ,aber ich kann nicht die Unterlange ausdrucken ,weil ich habe keine Drucke und keine andre möglichkeit zum drücken.Lg Giesder

    • Liebe Frau Giesder, danke für Ihren Hinweis.
      Es ist so, dass alle Familien die Dokumente auf ihrem Computer zu Hause abspeichern und ausdrucken sollen.
      Für die Familien, die keinen eigenen Drucker besitzen und auch keine Möglichkeit haben bei Freunden/ Verwandten etwas auszudrucken, werden wir in Zukunft Ausdrucke in den Kirchen verteilen.
      Sie werden immer zum kommenden Montag ausgelegt, sodass Sie als Familie für zwei Videos versorgt sind.
      In folgenden Kirchen finden Sie die Arbeitsblätter:
      Attendorn – 10 Exemplare
      Ennest – 10 Exemplare
      Neu-Listernohl – 5 Exemplare
      Helden – 10 Exemplare
      Wir bitten Sie somit, sich in diesem Falle dann die Arbeitsblätter aus der Kirche zu holen.
      Für diese Woche (Folge1 und Folge2) werden Sie die Arbeitsblätter ab Donnerstag im Kirchraum vorfinden.
      Viele Grüße und Gottes Segen
      Adina Hollenhorst

  2. Castaldo Sabrina Castaldo Sabrina

    Hallo danke für die Mühe. Liebe Grüsse von Aldo und Federica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.